Was bedeutet E 1520 beim Dampfen?

Das Basis-Liquid besteht gewöhnlich je zur Hälfte aus Propylenglykol und Glyzerin. Beides sind zugelassene Lebensmittelzusatzstoffe. Propylenglykol findet man auch unter der Bezeichnung E1520. Der Lebensmittelzusatzstoff E422 ist Glyzerin.


Fachbegriffe bei Dampfen und E-Zigarette einfach erklärt.

Empfehlung:

GeekVape Zeus Dual 4ml RTA Verdampfer Tank Farbe Gunmetal

GeekVape Zeus Dual 4ml RTA Verdampfer Tank Farbe Gunmetal
  • Die oben angelegte Airflow leitet die zugführte Luft direkt nach unten und sorgt so für die volle Entfaltung des Liquids und der Dampf bleibt trotzdem angenehm kühl. Der Zeus Dual kann mit 510er oder 810er DripTips verwendet werden, ebenfalls ist die Verwendung eines Bubble Glases möglich so kann das Füllvolumen auf satte 5,5 ml angehoben werden.
  • Das Topfill-System ermöglicht eine schnelle und saubere Befüllung des Verdampfers. GeekVape hat einen weiteren RTA entwickelt welcher mit einer Vielzahl verschiedener Mods kombiniert werden kann und dem Vaper ein hervorragendes Geschmacks- und Dampferlebnis beschert.
  • Technische Daten Durchmesser: 26 mm Höhe: 38.9 mm (ohne DripTip) Material: Edelstahl, Pyrexglas Anschluss: 510er Pin Füllvolumen: 4 ml Deck: pfostenfreies Single- und Dual-Coil Deck Befüllung: Topfill-System Airflow: Stufenlos regulierbare Top-Airflow Auslaufsicher
  • Lieferumfang 1 x Zeus RTA 1 x Ersatzglas 1 x Inbusschlüssel 2 x Coils 1 x Ersatzteiletasche 1 x 510 Delrin DripTip 1 x 510 DripTip Adapter 1 x 810 DripTip 1 x Benutzerhandbuch
  • GeekVape präsentiert den Zeus Dual RTA mit einem Füllvolumen von 4 ml, auslausicherem Airflow-System und neuem Deck. Die verbesserte Version des originalen Zeus präsentiert sich im gradlinigen Chassis mit leichten Rundungen und dezenten Farben. Im Zeus Dual findet ein pfostenfreies Deck Platz, welches sowohl als Single- als auch Dual-Coil gewickelt werden kann. Das Deck bietet auch Platz für größere Wicklungen, wobei diese optimal durch die seitlichen Schlitze mit Luft versorgt werden und leicht
Wissenswertes über's Dampfen:

Den sogenannten eGo-Akku (nach der Bauform in den weit verbreiteten E-Zigaretten des Typs eGo von Joyetech) gibt es seit mehreren Jahren in verschiedenen Kapazitäten. Seine Spannung kann zumeist nicht geregelt werden und liegt bei 3,7 Volt. Es gibt aber auch einige Modelle mit einem VariableVolt (VV) Modus.

Die Spannung solcher Akkus kann vom Benutzer zwischen 3,3 und 4,8 Volt individuell eingestellt werden. Auch diese Akkus gibt es in unterschiedlichen Kapazitäten und von verschiedenen Herstellern. Die eGo-Akkus haben einen Durchmesser von ca. 12 bis 19 Millimetern je nach Bauweise.

Ebenso ist bei diesen Akkus auf dem Kontakt für den Verdampferkopf meistens ein Doppelgewinde angebracht – ein Außengewinde für eGo-Kompatible Verdampfer sowie ein 510-Gewinde, welches sich mittlerweile als Quasistandard durchgesetzt hat.

Fortgeschrittene Nutzer verwenden oft Akkuträger, in denen sich Lithium-Ionen-Zellen oder seltener Lithium-Mangan-Zellen befinden, die ausgetauscht werden können. Sie geben geregelt oder ungeregelt die gespeicherte Energie an den Verdampfer ab.

Akkuträger verfügen heutzutage meistens über ein eingelassenes 510-Gewinde ohne zusätzliches eGo-Gewinde, da bei den in der Regel für diese Leistungsklasse verwendeten Verdampfern nahezu ausschließlich 510-Gewinde zum Einsatz kommen. Beim 510-Gewinde handelt es sich dabei um ein metrisches ISO-Feingewinde gem. DIN 13-3 mit einem Gewindedurchmesser von 7,00 mm und einer Gewindesteigung von 0,50 mm (Kurzbezeichnung: MF7x0,5).
  • Bei den regelbaren Akkuträgern kann die Spannung (VV – für Variable Voltage) oder die Leistung (VW – für Variable Wattage) durch eine elektronische Schaltung, oder einen integrierten Schaltkreis angepasst werden. Komfort- und Sicherheitsfunktionen (Überspannungsschutz, Unterspannungsschutz, Temperaturschutz, Widerstandsmessung) sind meist in diese Schaltungen integriert. Einige Akkuträger können zusätzlich die Temperatur der Heizwendel messen und regulieren, wenn diese einen besonderen spezifischen Widerstand ausweist (meist aus Nickel-, Titan- oder Edelstahldraht).
  • Ungeregelte Akkuträger besitzen keinerlei Elektronik. Die Akkuspannung wird einfach an die Wicklung weitergegeben. Sie sind deutlich schwieriger zu handhaben und ihre Verwendung wird oft – insbesondere im Hinblick auf Akkusicherheit – nur fortgeschrittenen Benutzern empfohlen.

Quelle für diesen Text ist die Seite „Elektrische Zigarette“ in Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. August 2018, 14:58 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Elektrische_Zigarette&oldid=180099442 (Abgerufen: 26. August 2018, 13:29 UTC)

Der Beitrag Was bedeutet E 1520 beim Dampfen? wurde bewertet mit
5.05/5 aus 38 Zuschauer-Bewertungen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
DampferTV