Was bedeutet Diacetyl beim Dampfen?

Diacetyl wurde als Aroma in manchen Liquids verwandt. Es besitzt einen ausgeprägten Buttergeschmack und Geruch. In verschiedenen Studien wurde die Schädlichkeit dieser Substanz untersucht, bekannt ist hier die Studie der Harvard-Universität, veröffentlicht 2015. Obwohl die Diacetyl-Anteile stets unter den in den USA erlaubten Grenzwerten lagen, wird die potentielle Schädlichkeit weiter diskutiert.


Fachbegriffe bei Dampfen und E-Zigarette einfach erklärt.

Empfehlung:

E Zigarette Vandy Vape Pulse Dual Kit Mit RDA Vandy Vape Pulse V2 Verdampfer-Kein Nikotin und Tabak (Rot)

E Zigarette Vandy Vape Pulse Dual Kit Mit RDA Vandy Vape Pulse V2 Verdampfer-Kein Nikotin und Tabak (Rot)
  • 1. 7 ml Saftflasche ist enthalten.
  • 2. Drei Arten von Luftstromsystemen verfügbar.
  • 3. Spulenwiderstandsbereich: 0,05-3 Ohm (TC 0,05-1,5 Ohm)
  • 4. Kleinster Doppelbatterie-Squonk-Mod.
  • 5. Angetrieben durch doppelte 18650 Batterien (nicht enthalten), max. 220W Leistung.
Wissenswertes über's Dampfen:

Die Trägerstoffe Glycerin und Propylenglykol dienen vor allem der Erzeugung eines vom Konsumenten als angenehm empfundenen Nebels. Die hygroskopische Wirkung dieser Stoffe bewirkt eine zusätzliche Anreicherung von Wasser aus der Umgebungsluft, welche die Dampfdichte steigert.

Dabei wirkt Glycerin stärker als Propylenglykol, sofern das verwendete Gerät eine ausreichende Leistung zur Verfügung stellt. Das Verhältnis der beiden Trägerstoffe dient auch zur Einstellung der Viskosität des Liquids. Diese muss ausreichend gering sein, um ein Trockenlaufen des Verdampfers zu verhindern (siehe Abschnitt Dry-Hit).

Gleichzeitig führten Dichtigkeitsprobleme von Geräten älterer Bauart dazu, dass sich Liquide mit zu geringer Viskosität allzuoft in die Taschen der Besitzer entleerten. Die allgemein leistungsstärkeren modernen Geräte vermögen das Liquid im Tank besser vorzuwärmen, so dass die Geräte auch glycerinreichere Liquide ohne Trockenlaufen verdampfen können. Da auch Dichtigkeitsprobleme überwiegend behoben sind, bestehen aktuell kaum noch technische Grenzen bei der Zusammensetzung des Liquids.

Propylenglykol eignet sich besser als Trägerstoff für Aromen und Nikotin, verursacht jedoch eine geringe Dehydration der Mundschleimhäute, welche von Teilen der Konsumenten als unangenehm empfunden wird.

Dementsprechend besteht ein allgemeiner Trend zu glycerinreicheren Liquiden, wobei die fehlenden Trägereigenschaften durch höhere Leistung der Geräte kompensiert wird. Als weitere Möglichkeit der Feinabstimmung besteht die Zumischung von Wasser zur Minderung der Dehydrationswirkung sowie zur Steigerung der Dampfdichte und Viskositätseinstellung.

Quelle für diesen Text ist die Seite „Elektrische Zigarette“ in Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. August 2018, 14:58 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Elektrische_Zigarette&oldid=180099442 (Abgerufen: 26. August 2018, 13:29 UTC)

Der Beitrag Was bedeutet Diacetyl beim Dampfen? wurde bewertet mit
5.05/5 aus 28 Zuschauer-Bewertungen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
DampferTV