Was bedeutet Clone beim Dampfen?

Als Clone bezeichnet man Nachbauten bekannter E-Zigaretten-Modelle. Wenn sich ein Modell längerfristig gut verkauft finden sich gerne irgendwelche chinesische Firmen, die es einfach mal nachbauen und widerrechtlich unter dem gleichen Namen in den Verkauf bringen.


Fachbegriffe bei Dampfen und E-Zigarette einfach erklärt.

Empfehlung:

Aspire Nautilus BDC Clearomizer Set (inkl. Air Control)

Aspire Nautilus BDC Clearomizer Set (inkl. Air Control)
  • Das Produkt enthält kein Nikotin!
Wissenswertes über's Dampfen:

Seit ihrer Markteinführung hat sich Design und Funktionsvielfalt von E-Zigaretten stark verändert.
  • Erste Generation: Aussehen einer Tabak-Zigarette; Tank und Verdampfer kombiniert und nicht wiederverwendbar; Watte als Liquidträger
  • Zweite Generation: größere Bauform; Trennung von Tank und Verdampfer; Glasfaser oder Edelstahlsieb als Liquidträger
  • Dritte Generation: Rohroptik; mechanische Mods und Mods mit variabler Einstellung der Leistung; Selbstwickelverdampfer werden üblich; Watte als Liquidträger
  • Vierte Generation: Boxoptik; Temperaturkontrolle für Wendel aus Nickel, Titan oder Edelstahl; Heizwendel unter 1 Ω (Subohm) werden üblich; neben Watte auch Bambusfaser, Edelstahlseil oder Keramik als Liquidträger

Quelle für diesen Text ist die Seite „Elektrische Zigarette“ in Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. August 2018, 14:58 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Elektrische_Zigarette&oldid=180099442 (Abgerufen: 26. August 2018, 13:29 UTC)

Der Beitrag Was bedeutet Clone beim Dampfen? wurde bewertet mit
5.05/5 aus 84 Zuschauer-Bewertungen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
DampferTV